Aufnahme und Eingewöhnung

Die Aufnahme 

Die Eltern werden von der Leiterin angeschrieben und zu einem Aufnahmegespräch eingeladen. 

Gesprächsinhalte sind: 

  •     Klärung offener Fragen seitens der Eltern
  •     Allgemeine Informationen
  •     Besprechung der Eingewöhnungsphase
  •     QM: Dokumentation des Aufnahmegespräches
  •     Einladung zum 1. Elternabend
  •     Einladung für die Teilnahme an der Spielgruppe
  •     Abschluss des Betreuungsvertrages

Eine transparente Verteilung der Plätze wird durch das bestehende Auswahlverfahren mit Hilfe von Aufnahmekriterien der Städtischen Kindertageseinrichtungen sichergestellt.


Die Eingewöhnung der neuen Kinder:

Wir geben den Kindern die Möglichkeit in ihrem eigenen Tempo den Ablauf, die Räume und die Menschen im Kindergarten kennenzulernen. Gemeinsam mit den Eltern unterstützen wir die Kinder mit der neuen Umgebung vertraut zu werden. Die Kinder unter drei Jahren haben einen bestimmten zeitlichen Ablauf der Eingewöhnungsphase, die angelehnt an das Berliner Modell ist.

Vor dem Eintritt in die Kindertageseinrichtung haben Eltern und Kinder die Möglichkeit bei den "Schnupperzeiten" die Kinder und Erzieher sowie die Räumlichkeiten kennenzulernen. Zusätzlich gibt es das offene Angebot der Spielgruppe, die ca. 8 Wochen vor Beginn des Besuches der Einrichtung immer Dienstag morgen stattfindet.

Weitere Informationen zum Thema Eingewöhnung finden Sie in unserem Eingewöhnungsflyer.